OFT GESTELLTE FRAGEN VOR, WÄHREND UND NACH DER CHARTER

Rund um das IJsselmeer in vielen Häfen gibt es Rettungsstationen der KNRM. Die KNRM ist das niederländische Pendant der DGZRS in Deutschland. Auf allen unserer Segelboote gibt es eine genaue Beschreibung wie eine Alarmierung der KNRM am schnellsten und effektivsten erfolgen sollte.

Von jeder Yacht aus können Sie im Heimathafen das WLAN kostenfrei nutzen.

Sie können während Ihrer gesamten Charter den Liegeplatz im Heimathafen kostenfrei nutzen.

Wir halten immer eine gewisse Anzahl an Kinderwesten parat. Um aber sicherzustellen, dass wirklich genügend Westen für Kinder am Lager sind, sollten Sie uns ca. 14 Tage vor Charterbeginn Bescheid geben, dass Kinder mitsegeln und welche Größe und Gewicht die Kinder haben. So können wir sicherstellen, dass genügend Rettungswesten für alle Kinder vorhanden sind.
Dieser Service ist natürlich kostenfrei.

Auf allen unseren Yachten sind ausreichend Rettungswesten vorhanden. Wir rüsten alle Yachten mit Automatikwesten der Firma Secumar aus. Dabei sind soviel Rettungswesten an Bord, wie die Yacht Kojen in Kabinen verfügt.

Unser Anspruch ist es, Ihnen nicht nur eine Yacht zu verchartern, sondern Sie auch bei der Törnplanung hilfreich zu unterstützen, um Ihnen einen tollen Segelurlaub mit zu ermöglichen.Das tun wir gerne vorab aber auch vor Ort beim Eincheck. Neukunden erhalten immer eine ausführliche Einweisung in das Fahrgebiet mit Tipps zu Routen, Häfen und besonderen Gebieten. Sollten Sie während Ihres Törns Fragen zu Häfen, Wetter oder des weiteren Törnverlaufs haben stehen wir Ihnen sehr gerne telefonisch zur Verfügung.

Wir stellen Ihenn gerne einen erfahrenen Skipper für den Törn zu Verfügung. Man sollte nur berücksichtigen, dass der Skipper rechtzeitig gebucht werden sollte, er auf der Yacht immer eine eigene Kabine bekommt und auf dem Segeltörn mit der Mannschaft mit verpflegt wird. An Bord und auch an Land. Auch wenn der Skipepr mit an Bord ist und die Verantwortung trägt, wird von der Crew eine aktive Beteiligung beim Segeln erwartet. Das letzte Wort in bestimmten Situationen hat immer der Skipper, wobei natürlich Ihr Urlaub und Ihre Wünsche und Vorstellungen zur Törnplanung in den Vordergrund gestellt werden.

Im Yachthafen am Steg sind genügend Parkplätze vorhanden. Alle unsere Segelboot liegen mit dem Heck an den Schwimmstegen, wodurch das Be- und Entladen komfortabel und unkompliziert ist.

In Lemmer ist unser Stützpunkt im Yachthafen Lemmer. Mehr Informationen zum Hafen erhalten Sie in unserer Übersicht zur Charterbasis in Lemmer.
Weiterhin senden wir Ihnen auch unsere Stützpunktinfo zu, welche Infos zur Basis, Kontaktdaten und sonstige Informationen enthält.

Nein, es befinden sich keine Inlets oder Bettwäsche an Bord. Sie können diese jedoch gerne dazu buchen. Wir möchten keine Bettwäsche an Bord lagern, da diese mit der Zeit nicht mehr frisch riecht und nicht unserem Standard entspricht.
Möchten Sie die Bettwäsche zu Ihrem Törn mit dazu buchen, dann sind Ihre Betten bei Ankunft frisch bezogen.
Bitte bestellen Sie die Betwäsche bis spätesten 2-3 Wochen vor Eincheck bei uns.

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung von 40% der Chartersumme ohne die Endreinigung fällig. Die Restzahlung über 60% erfolgt dann 30 Tage vor Charterbeginn. Bei Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und eine Gesamtrechnung mit den einzelnen Zahlungsterminen.

Nein, die Kaution kann am Übernahmetag in Bar oder per Kreditkartenbeleg hinterlegt werden. Eine Belastung der Kreditkarte erfolgt erst im Schadensfall.

Alle 45°Nord Segelyachten oder die Motoryacht sind selbstverständlich Haftpflicht- und Vollkasko versichert. Die Selbstbeteiligung der Vollkaskoversicherung entspricht dabei der Höhe der zu hinterlegenden Kaution.

Weiterhin empfehlen wir den Skippern oder dem Charterer den Abschluss einer Kautionsversicherung und evtl. einer Skipperhaftpflichtversicherung.

Sie können bei uns telefonisch, per Email oder auch direkt auf unserer Webseite die passende Segelyacht im passenden Zeitraum buchen.

Haben Sie online nicht das passende gefunden, melden Sie sich bei uns. Oft werden Zeiten oder Yachten als nicht verfügbar angezeigt und sind vielleicht doch buchbar.

Wir bieten Segelyachten der Werften Bavaria und Hanse für jeden Segler und jede Crew an.
Kleine 2-Kabinen Yachten für Familienoder sehr kleine Crews, schnelle Segelyachten mit konventionellen und durchgelatteten Großsegeln und einer Genua oder auch eine geräumige und komfortable 4-Kabinen Yacht.
Sind Sie sich nicht sicher,w elche Yacht am besten für den geplanten Törn passt, dann melden Sie sich einfach bei uns, wir beraten Sie gerne.

Wir haben vor Ort leider keine Segelbekleidung zum Ausleihen.

Allerdings kann man bei einem Partner von uns und dem VDC, Segelbekleidung mieten: https://segelbekleidung-mieten.de/vdc/
Unsere Charterkunden erhalten da einen kleinen Rabatt.

Sportbootführerscheine

Das IJsselmeer ist für unsere Segelyachten ein führerscheinfreies Revier.

Da das IJsselmeer jedoch einen erhöhten Anspruch was Segelkenntnisse, Navigation, Manöver, Umgang mit Dickschiffen etc. erfordert, setzen wir für das Chartern einer Segelyacht den SBF See oder ausreichende Erfahrung auf Dickschiffen voraus. Alternativ akzeptieren wir auch nachweisliche Praxiserfahrung auf Dickschiffen.

Empfehlenswert ist auch der SKS (Sportbootführerschein Küste), da hier auch die Praxisausbildung mit im Vordergrund steht und man erweiterte Kenntnisse in der Navigation erlernt.

Das IJsselmeer ist kein kleiner See und man sollte navigatorische Kenntnisse haben.
Der Besitz des SKS ist von uns aus nicht zwingende Voraussetzung. Haben Sie genügend nachweisliche Erfahrung auf Segelyachten z.B. durch Mitsegeln, vorausgehende Segeltörns, Charter etc., dann reicht uns das vollkommen aus. Es ist uns als Vercharetrer sogar lieber, dass der Skipper genügend Praxiserfahrung im Führen einer Yacht erworben hat, als der reine Besitz des SKS.

Funkscheine

In den Niederlanden ist beim Führen einer Segelyacht mit fest eingebautem Funkgerät der Besitz eines passenden Funkscheins Pflicht. Das bedeutet der Charterer oder der Skipper der Yacht sollte den UBI gemacht haben. Der SRC wird bei den zunehmenden Kontrollen durch die Wasserschutzpolizei ebenfalls anerkannt.

Das IJsselmeer ist seit jeher für den Wassersport bekannt und beliebt bei Jung und Alt. Viele malerische Städte mit attraktiven Häfen befinden sich an der Küstenlinie des IJsselmeers. Von Lemmer sind Hafenstädte, wie Enkhuizen, Stavoren, Workum, Medemblik, Lelystadt und viele mehr mit kurzen Schlägen gut zu erreichen. Das macht das Revier insbesondere auch für Yachtcharter Anfänger und Familien mit Kindern attraktiv. Vor allem beim Segeltörn mit Kindern baut sich durch die kurzen Segelperioden keine Langeweile auf und die Kindern können sich dann bei der Ankunft im Hafen auf den überall zu findenden Spielplätzen austoben. Durch die Schleusen am Abschlussdeich segelt man hinaus auf die Wattensee und erreicht schnell die Inseln Terschelling, Texel und Vlieland.
Die Häfen am IJsselmeer sind sehr gut ausgerüstet und bieten genügend Platz, auch für Spätankommer. Allein in den Sommerferien kann es sehr voll werden, so dass man die beliebten Häfen am IJsselmeer rechtzeitig ansteuern sollte.